Diese Kriterien sind bei einem Gaming Laptop Test wichtig

Aktualisiert: 8. November 2018
Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Mit der Zeit werden die Spiele nicht nur inhaltlich umfangreicher, sondern es steigen auch stetig die Anforderungen an die Hardware. Hier wird Ihnen gezeigt, worauf Sie beim Kauf eines Gaminglaptops achten sollten, damit Sie so lange wie möglich den hohen Systemanforderungen standhalten können und sich lange keine Gedanken um eine Neuanschaffung machen müssen.

  • Sie erfahren, auf welche Eigenschaften und Kenngrößen Sie achten müssen, die ausschlaggebend für die Gamingperformance sind.

  • Bei Laptops ist es wichtig, dass man sich über alle Attribute informiert, da sich diese später nur aufwändig verbessern lassen. Gemeint ist nicht nur die Hardware unter der Tastatur, sondern auch der Bildschirm oder das Gewicht des Laptops. Probieren Sie das Gerät am besten vor dem Kauf in einem Laden aus oder suchen Sie nach Nutzerbewertungen im Internet.

Gaming Laptop

Während für Gamer normalerweise Gaming-PCs die erste Wahl sind, da sie sich über eine lange Zeit technisch noch aufrüsten lassen und im Schnitt günstiger als Laptops sind, sind Laptops besser für mobile Gamer geeignet. Man kann die Geräte einfacher mitnehmen und überall, wo es einen Stromanschluss und, wenn nötig, eine Internetverbindung gibt, spielen. Im Gegensatz zu Gaming-PCs sind Laptops schwieriger und viel kostspieliger aufzurüsten, daher sollten Sie während des Kauf schon auf die verbaute Hardware achten, da diese Sie vermutlich ein (Laptop)leben lang begleiten wird.

Grafikprozessor

Der Grafikprozessor ist der Kern der Grafikkarte und sorgt für eine flüssige Bewegung bei Spielen. An dieser Stelle sollte auf gar keinen Fall gespart werden, denn der Prozessor kann nicht so einfach gegen einen stärkeren Nachfolger ausgetauscht werden. Vermeiden Sie daher Laptops, die ihren Grafikprozessor im Hauptprozessor eingebaut haben, da diese meistens nicht genug Leistung für ein angenehmes Spielerlebnis bieten. Greifen Sie auf separat verbaute Prozessorkerne der Hersteller AMD oder Nvidia zurück.

CPU

Der Hauptprozessor (CPU) ist ausschlaggebend für die Leistung des gesamten Laptops. Er sollte genug Power bringen, um nicht den Grafikprozessor zu bremsen. Andersherum kann ein zu schwacher Grafikprozessor auch den Hauptprozessor hemmen, achten Sie daher bei beiden Teilen auf eine gute Qualität. Führender Hersteller qualitativ hochwertiger Prozessoren ist zurzeit Intel. Die meisten aktuellen Games fordern Ihrem Gerät mindestens einen i5-Prozessor von Intel ab, besser ist dagegen ein teureres i7-Modell.

Arbeitsspeicher

Der Arbeitsspeicher (RAM) Ihres Laptops bestimmt die Geschwindigkeit mit, in der Ihr Laptop Informationen verarbeitet. Früher reichten oft 3 Gigabyte, heute sollten es schon mindestens 6 sein. Vergewissern Sie sich, dass es sich beim Speicher um die DDR3-Variante handelt, welche im Gegensatz zu ihren Vorgängern schneller verarbeitet.

Der Arbeitsspeicher zählt zu den Teilen, die sich vergleichsweise einfach und recht günstig austauschen und erweitern lassen. Bei fast allen anderen Innereien Ihres Laptops machen große Aufrüstungen keinen Sinn, da die Preise sowohl für das Teil als auch für den Einbau enorm hoch sind.

Festplatte

Bei vielen Laptops und PCs sind es die Festplatten, welche die Performance erheblich einschränken. In neuen Geräten werden zwar immer noch HDD-Festplatten verbaut, wesentlich besser eignen sich allerdings SSD-Festplatten. Diese Weiterentwicklungen zeichnen sich durch eine enorm hohe Geschwindigkeit aus und geben den nötigen Temposchub. Praktisch sind auch die in SSDs eingebauten Caches, in die Ihr Laptop die häufig genutzten Programme für kürzere Ladezeiten und flüssigeres Arbeiten verschiebt. Wählen Sie eine SSD-Festplatte mit ausreichend Speicherplatz. Die hohe Geschwindigkeit der Datenverarbeitung genießen Sie nur, wenn das Spiel auf derselben Festplatte auch gespeichert ist. Beim Spielen von externen Festplatten aus leidet die Geschwindigkeit enorm, unabhängig von der restlichen Hardware.

Display

Für ein angenehmes Spielerlebnis sollten Sie einen Display von mindestens 15,6 Zoll Diagonale wählen. Während bei matten Displays der Lichteinfall weniger stört, werden Figuren auf glänzenden Displays brillanter dargestellt. Hier sollten Sie jeweils vorher testen, was Ihnen angenehmer ist. Einen Einfluss auf die Performance hat diese Eigenschaft nicht.

Sonstiges

Ergänzend sind die Anschlüsse wichtig. Hier sollte ein LAN-Anschluss vorhanden sein, ebenfalls ist WLAN Pflicht. Erkundigen Sie sich über die Geschwindigkeit des verbauten Netzteils, denn eine gute Internetverbindung ist bei den meisten Games Mindestvoraussetzung. Die USB-Ports sollten der 3.0-Generation angehören, was bei der Übertragung von einem 3.0-USB-Stick oder einer 3.0-Festplatte für ein enormes Tempo sorgt. Zusätzlich brauchen Sie zwei 2.0-USB Anschlüsse für Maus und Tastatur. Da nicht jeder seine Games online kauft, sollte ein CD-Laufwerk nicht fehlen. BluRay-Lesbarkeit ist nicht nötig.

Sollten Sie sich für ein Modell entschieden haben, macht es außerdem Sinn, das Internet nach Erfahrungsberichten zu durchforsten. Dabei eignen sich Benutzerforen genauso wie fachspezifische Gamingwebsites oder Seiten, die sich im Allgemeinen mit Technik und Elektronik beschäftigen. Man findet zu fast allem einen weiterbringenden Bericht.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Wahl Ihres zukünftigen Gaminglaptops und hoffen, Ihnen einen guten Überblick über die wichtigen Themen gegeben zu haben. Einen Vergleich finden Sie unter anderem in einem beliebigen Gaming Laptop Test.

Inhaltsverzeichnis
  1. Grafikprozessor
  2. CPU
  3. Arbeitsspeicher
  4. Festplatte
  5. Display
  6. Sonstiges
Wie finden Sie diesen Beitrag?
284+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen

Ähnliche Beiträge im Bereich Laptops und Notebooks